Singener Theaternacht

Bei der Singener Theaternacht gewähren Theaterensembles aus Singen und der Region Einblicke in ihre einmaligen Inszenierungen. Die Besucher können erleben, wie facettenreich sich die Theaterlandschaft in und rund um Singen entwickelt hat.
In ihrer ganz besonderen Art hat sich die Theaternacht als ein generationenübergreifendes Kulturevent etabliert.
Nicht nur als Zuschauer treffen Jung und Alt aufeinander, auch als mitwirkende Schauspieler vermischen sich die Generationen auf einmalige Weise.

Die Theaternacht in Singen findet alle zwei Jahre statt. Ein abwechslungsreicher aber vor allem auch unterhaltsamer Abend erwartet die (Theater)Nachtschwärmer.


Rückblick Programmhighlights 2016:


Impro Singers

Eine Gruppe aus improvisationsfreudigen Menschen haben sich zum Ensemble Impro Singers zusammen getan und sich im Spontan-Sein und Geschichten erfinden geübt. Sie werden nun ihr Können an der Theaternacht im Kulturzentrum Gems präsentieren.

Das Theater „Die Färbe“ hat ihr Überraschungspaket enthüllt. Zur Theaternacht spielen sie: "Zack! Zack! Zack! Oder: warum es gefährlich ist, Steine zu verschlucken.“ Dahinter verbirgt sich einer der skurrilsten Poeten, den die Russische Avantgarde des vergangenen Jahrhunderts hervorgebracht hat: Daniil Charms. Seine Werke offenbaren einen zerbrechlichen aber kraftvollen Chaoten und subversiven Analytiker. Sein unvergleichlicher Humor ist kauzig, schrill und gleichsam sehr, sehr Russisch.

Die Theatergruppe „Jugend ins Zentrum“ der Gems unter der Leitung von Cordula Mächler zeigt ein spannendes Theaterstück zum Thema (Cyber-) Mobbing unter Jugendlichen. Im Stück “…und dann Wir!“ erfährt dies die Protagonistin Luna an eigenem Leib.


Tänzerinnen Pralka

Zum letzen Mal tritt der Theaterverein Pralka im kurz vor dem Abbruch stehenden Hochhaus „Conti“ mit dem  Theaterstück „Hotel Continental – Lust und Laster in Singen“ auf, bevor das Gebäude dann bald endgültig der Geschichte Singens angehören wird.

Ungewohnte Blicke auf Gewohntes eröffnet die Theatergruppe „tACTlos“ des Friedrich-Wöhler-Gymnasiums. Eine selbst entwickelte Collage unter dem Titel „tACTlos hinter den Spiegeln“ bietet eine spannende Mischung aus Theater, Musik, Tanz und einem Hauch von Poesie.

Werfen Sie mit dem Ensemble Theater 88 aus Ramsen einen Blick auf den erfolglosen Autor Simon Sheen der sich auf die Hilfe des Gängsterbosses Ricki Ventura und dessen Frau Peggy einlässt. Eine spannende Komödie, welche die Besucher schmunzeln lässt.

Das Theaterforum „Die Doppelgänger“ aus Radolfzell wird die Besucher mit der Nonsenz-Poesie unterhalten, in welchem Themen ohne Sinn plötzlich einen Sinn ergeben.


Theaterwerkstatt GEMS

Die Theaterwerkstatt Gems erzählt in Ihrem Stück Flüchtlingsgespräche über Menschen die auf der Flucht sind. Auf der Flucht vor Krieg, politischen Verhältnisse aber auch vor dem Ehemann oder der Ehefrau. Während den Gesprächen stellen die Protagonisten fest, dass sie eins eint, das Heimweh nach dem Lieblingsessen und die Aussicht auf eine ungewisse Zukunft.

 


Vierte Theaternacht

Rückblick:
Vierte Theaternacht 2016

Bilderserie Theaternacht 2016

pdf Programm: Theaternacht 2016


Rückblick: 
Dritte Theaternacht 2014

1. Bilder-Serie: Theaternacht 2014

2. Bilder-Serie: Theaternacht 2014

 

pdf-iconProgramm: Theaternacht 2014