Kulturzentrum GEMS

Kulturelle Vielfalt das ganze Jahr

Nahezu Nonstop an 365 Tagen im Jahr bietet das Kulturzentrum GEMS ein vielfältiges Kulturprogramm. Dazu gehört Kabarett und Kleinkunst ebenso wie ein anspruchsvolles Kinoprogramm, Konzerte, Lesungen und vieles mehr.

Zu den aktuellen Veranstaltungen der GEMS


Wir machen jedes Theater mit

Das Theater in der GEMS hat viele Gesichter. Manche sind mehr in der Öffentlichkeit wahrnehmbar, manche weniger. Alle sind uns wichtig. Da ist zum einen das „Theater in der GEMS“: Es versteht sich als professionelles Theater mit Amateuren. Verschiedene Regisseurinnen und Regisseure erstellen regelmäßig Produktionen.

Zur Zeit arbeitet Nete Mann an einer neuen Inszenierung. Aufführung wird im November 2017 sein. Unter Leitung von Cordula Mächler wurde in 2016 eine Improvisationstheater-Gruppe aufgebaut. Ab Januar 2017 tritt die Gruppe regelmäßig in jedem Monat an einem Sonntag im GEMS-Studio auf. Es ist auch jetzt noch für Interessierte möglich in die Gruppe einzusteigen. 

Aus der Überzeugung heraus, dass kulturelle Bildung ganz entscheidend für die Entwicklung von Jugendlichen ist, betreibt die GEMS nun schon seit einigen Jahren zwei Theaterprojekte, die sich gezielt an Kinder und Jugendliche wenden. In einem Fall sind dies Schüler der 5. bis 7. Klasse des Singener Friedrich-Wöhler-Gymnasiums, das andere richtet sich an Jugendliche, die Singener Hauptschulen besuchen. Hier sind die Singener Johann-Peter-Hebel-Schule und das Frauenhaus Partner. Beide Projekte werden von Maria Vrijdaghs geleitet.



Zu den Veranstaltungen
des Jazz-Clubs

Kultur selber machen auf hohem Niveau

Entscheidend vom ehrenamtlichen Engagement leben die zahlreichen Gruppen und Initiativen, die einen großen Anteil am kulturellen Angebot im Kulturzentrum GEMS  haben.

So tragen das Kommunale Kino "Weitwinkel", der Jazz-Club Singen e.V. (www.jazzclub-singen.de), Tango-Workshops, Gymnastik-Gruppen und manches andere zum vielfältigen Leben in der Mühlenstraße 13 bei.


Film- und Kinoarbeit

Im Haus des Kulturzentrums GEMS sind zwei verschiedene Kinoträger beheimatet. Zum einen ist dies das GEMS-Kino, das mit ca. 150-180 Spieltagen im Jahr den größten Teil des Programms gestaltet. Es ist ein sogenanntes Programmkino, oder auch Filmkunsttheater.

Zu einem Fixpunkt im Jahresablauf hat sich das Open-Air-Kino auf der GEMS-Wiese hinter dem Kulturzentrum entwickelt. 31 Nächte nonstop wird an jeden Abend ein anderer Film gezeigt. Ort des Geschehens ist die "GEMS-Wiese", ein schön gelegener Platz im Singener Stadtpark mit Blick auf den Hohentwiel und das Ganze befindet sich praktischerweise auch noch direkt hinter dem GEMS-Gebäude. Je nach Wetter fanden sich manches Jahr bis zu 11.500 Menschen hier ein. Und das obwohl auf Hollywood-Blockbuster weitgehend verzichtet wird.

Kino WEITWINKEL

Das Kommunale Kino WEITWINKEL e.V. zeigt ebenfalls (zumeist) im Kulturzentrum GEMS etwa an 4-6 Tagen im Monat sein eigenes, kuratiertes Programm mit cineastischem Profil: Kino aus aller Welt, Schwerpunkte bei deutschen und europäischen (Autoren-)Filmen, Kinderkino/Schulkino, filmhistorische Klassiker, Themenschwerpunkte, Sonderaktionen wie Stummfilm mit Live-Musik, Regisseurbesuche, regelmäßige Kooperationen und vieles mehr.

Mehr Informationen und Kontakt zum Kino Weitwinkel finden Sie z.Z. unter
www.diegems.de

Zur Programmübersicht "Kino GEMS und WEITWINKEL"


Zwei Vereine, die Stadt und das Land

Träger des Kulturbetriebes ist ein gemeinnütziger Verein, der in seiner Arbeit durch die Stadt Singen und das Land Baden-Württemberg finanziell unterstützt wird. Ehrenamtliches Engagement hat für den Betrieb des Hauses eine große Bedeutung. Hier hat der GEMS-Förderverein eine wichtige Funktion. Über Mitgliedsbeiträge und durch Aktionen wie die ehrenamtliche Durchführung der Bewirtung beim alljährlichen GEMS-Open-Air-Kino wird die Arbeit des Kulturzentrums finanziell zusätzlich abgesichert. Neue Mitglieder sind natürlich im GEMS-Förderverein immer willkommen.