v.l.: Michael Hörrmann (Staatliche Schlösser und Gärten), Minister Dr. Nils Schmid, Dr. Birgit Rückert (Staatliche Schlösser und Gärten, Salem), Oberbürgermeister Bernd Häusler bei der Übergabe des Pokals „Burg des Jahres 2015“

Kulturschwerpunkt 2015:
Der Hohentwiel ist
"Burg des Jahres 2015"

Vor 1100 Jahren erstmals urkundlich erwähnt

2015 war für die Stadt Singen und ihren Hausberg ein ganz besonderes Jahr. Die erste wissenschaftlich belegbare urkundliche Erwähnung des Hohentwiel jährte sich zum 1100. Mal. Dies war für Singen, aber auch für das Land Baden-Württemberg ein wichtiges und bedeutendes Ereignis.

Nach dem Leitspruch "Man sieht nur, was man weiß" brachte die Stadt Singen neben einem Fest auf dem Hausberg durch viele verschiedene Projekte und Veranstaltungen die Geschichte des Hohentwiels regional, aber auch überregional näher und damit das geschichtliche Erbe unserer Heimat erlebbar.

Im Juni wurde vom Land Baden-Württemberg der Titel "Burg des Jahres 2015" verliehen.


Weitere Informationen

Impressionen zum Kulturschwerpunkt "1100 Jahre Hohentwiel"

Fotowettbewerb

Sponsoren & Partner

Szenen im Künstlerblick aus der Geschichte des Hohentwiel
Ausstellung des Künstlers Gero Hellmuth