Bild zur Veranstaltung

Sonny Boys

Fr 18.01.2019 , 20.30 Uhr Sa 19.01.2019 , 20.30 Uhr Mi 23.01.2019 , 20.30 Uhr Do 24.01.2019 , 20.30 Uhr Mi 30.01.2019 , 20.30 Uhr Do 31.01.2019 , 20.30 Uhr Fr 01.02.2019 , 20.30 Uhr Sa 02.02.2019 , 20.30 Uhr Mi 13.02.2019 , 20.30 Uhr Do 14.02.2019 , 20.30 Uhr
Wo
BASILIKA
Schlachthausstr. 978224 Singen
Öffnungszeiten
Abendkasse, Ausschank, Einlaß Basilika ab 19.30 Uhr
Eintrittspreis
22,- € regulär, 17,-€ ermäßigt
Veranstalter
Theater "Die Färbe"
Ansprechpartner: Frau Cornelia Hentschel
Tel. 07731 / 64646 + 62663
E-Mail an den Veranstalter
Zur Homepage des Veranstalters
Vorverkauf
Bei telefonischer Reservierung, über die Homepage oder an der Abendkasse


SONNY BOYS

Komödie von Neil Simon

 

Regie Peter Simon

Mit
Elmar F. Kühling, Alexander Klages, Linda Klein, Milena Weber,
Reyniel Ostermann, Stefan Wallraven

 

Freuen Sie sich auf einen wahren Klassiker des Boulevardtheaters aus der Feder des als „König des Broadways“ gefeierten und im August vergangenen Jahres verstorbenen, international verehrten Autors Neil Simon: „Sonny Boys“ wurde durch legendäre Verfilmungen und Theaterinszenierungen in prominenter Starbesetzung schon in den 70er-Jahren des letzten Jahrhunderts weltberühmt und ist bis heute ein Highlight im Repertoire des Unterhaltungstheaters.

In der Inszenierung von Peter Simon begeben sich die Färbe-Schauspieler Elmar F. Kühling (Willie) und Alexander Klages (Al) in die kauzigen Rollen der beiden in Haßliebe verbundenen, abgetakelten ehemaligen Varieté-Größen. Auf umwerfend komische Weise werden dabei die Schattenseiten vom Glanz und Glamour des Bühnenalltags aufgezeigt: Das Komiker-Paar Willie Clark und Al Lewis hat jahrzehntelang das Publikum begeistert. Hinter den Kulissen fand das Leben der beiden Künstler ohne Lachen und Komik statt – im Gegenteil: Die Lach-erfolge waren harte Arbeit, die bis an die Grenzen eines qualvollen Nervenkrieges gingen. Mit den Jahren der "ewigen Wiederholung" wuchs nicht nur der Ruhm, sondern die beiden Schauspieler wurden zu einem untrennbaren Begriff: zu den „Sonny Boys“. Als Al Lewis eines Tages seinem Partner eröffnet, daß er aussteigen will, verkrachen sie sich so, daß sie elf Jahre nicht mehr miteinander reden. Beide ziehen sich in die Anonymität zurück; Al Lewis lebt ein bescheidenes Leben bei seiner Tochter auf dem Lande, Willie Clark haust in einem heruntergekommenen Zimmer seiner einstmals glanzvollen Hotel-Suite. Willies Neffe Ben versucht sich als Agent für seinen Onkel – meist ohne Erfolg. Bis eines Tages im Fernsehen eine Nostalgie-Sendung über die „Große Zeit des Variétes“ angesetzt wird. Im Mittelpunkt soll der Inbegriff der Epoche stehen: Die „Sonny Boys“. Ben versucht die beiden zu überreden, noch ein einziges Mal gemeinsam auf die Bühne zu gehen. Und es gelingt ihm tatsächlich, die beiden zu einer Probe und für die Sendung zusammen zu bringen ...



Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung X