Bild zur Veranstaltung

GEMSJAZZ: MACIEJ OBARA QUARTETT

Do 28.10.2021 , 20:30
Wo
Kulturzentrum GEMS
Mühlenstr. 1378224 Singen
Eintrittspreis
€ 22,-
Veranstalter
Jazzclub Singen
E-Mail an den Veranstalter
Zur Homepage des Veranstalters
Gleich online buchen


MACIEJ OBARA                           ALTOSAX

DOMINIK WANIA                 PIANO

OLE MORTON VAGAN                BASS

GARD NILSSEN                   DRUMS

 

YOUNG POLISH-NORWEGIAN JAZZ

SIEGER BMW WELT JAZZ AWARD 2019
 

“THREE CROWNS”, sein zweites Album für ECM, hat der polnische Altsaxophonist MACIEJ OBARA nach dem Trzy-Korony-Berg (Drei Kronen Berg) des südpolnischen Pieninen-Gebirgszugs genannt. Entsprechend ist auch die Performance des Quartetts, das hier neue musikalische Gipfel erklimmt. Das Album wartet mit sechs frischen Stücken des Bandleaders und faszinierenden Interpretationen zweier Werke des polnischen Komponisten Gorecki (1933-2010) auf. Bemerkenswert dabei ist, dass die Gorecki-Familie zum ersten Mal improvisierenden Musikern für die Aufnahme seiner Werke ihren Segen gab. Maciej Obara, der Pianist DOMINIK WANIA, der Bassist OLE MORTON VAGAN und der Schlagzeuger GARD NILSSEN, letztere zwei aus Norwegen, gehen die beiden Kompositionen mit der Intensität und dem Fokus an, die sie auch sonst in der Spitze des zeitgenössischen Jazz auszeichnen. Es ist ein wirklich besonderes Quartett mit einem vielschichtigen und detailreichen Klang, eine Allianz von höchst individuellen Instrumentalisten, die sich der Gruppenarbeit verschrieben haben und es dabei trotzdem schaffen, Raum für Selbstentfaltung zu finden. Maciej Obara, dessen konzentrierter Altsaxophonklang die Balance zwischen Lyrismus und eruptiven Emotionen hält, wird von Dominik Wania, einem phantastischen Pianisten mit beeindruckender Technik und klassischem Background, ideal unterstützt. “Beide sind Improvisatoren mit quecksilbriger Energie”, konstatierte der britische Guardian. Die beiden Norweger Vagan und Nilssen, die 2012 zu den zwei Polen stiessen, haben ihre enge synergetische Beziehung vor allem in Obaras Band entwickelt. Maciej Obara hat seine stark melodischen Themen als Umrisse beschrieben, “von denen unser Klang befreit wird”. Dabei verleiht jedes einzelne Mitglied des Quartetts der Musik Form, Farbe und Impetus. Der Stern des Quartetts ist in den zurückliegenden Jahren stetig gestiegen. Im Mai 2019 gewann die Band den ersten Preis beim BMW-Welt-Jazzwettbewerb in München.



Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung X