Bild zur Veranstaltung
Bilder zur Veranstaltung

HTWL. Den Twiel im Blick.

So 13.10.2019
bis
So 09.02.2020
Wo
Kunstmuseum Singen
Ekkehardstr. 1078224 Singen
Öffnungszeiten
Di-Fr: 14-18 Uhr / Sa+So: 11-17 Uhr/ Feiertag: wie Wochentag
Eintrittspreis
Einzel: 5€ / 3€ ermäßigt / Kinder bis 7 Jahre: frei / Donnerstag: für alle Besucher frei / Familie:
Veranstalter
Kunstmuseum Singen, Stadtarchiv Singen
Tel. +49(0)7731 85 269 / 271
Fax +49(0)7731 85 373
E-Mail an den Veranstalter
Zur Homepage des Veranstalters


HTWL. Den Twiel im Blick.
Felix Hollenberg, Ansicht des Hohentwiel, 1922, Ätzradierung auf Bütten, (c) Kunstmuseum Singen HTWL. Den Twiel im Blick.

Das 50-jährige Jubiläum der Eingemeindung des bis 1969 Württembergischen Hohentwiels ins Badische, in die Gemarkung Singen, ist dem Kunstmuseum Singen und dem Stadtarchiv Singen Anlass, die Bildwerdung des Bergs und der Festung Hohentwiel von Matthäus Merian (1593-1650) bis heute in einer Ausstellung zu veranschaulichen.

Die Ausstellung im Kunstmuseum Singen beleuchtet die künstlerische Verarbeitung des Hohentwiel in unterschiedlichen Epochen und künstlerischen Gattungen und präsentiert rund 180 Archivalien und Kunstwerke aus dem Zeitraum von 1643 bis in unsere Gegenwart. Gezeigt werden historische Stiche, (Druck-)Graphiken, Zeichnungen, Landschaftsgemälde, sowie historische Karten, illustrierte Bücher, dokumentarische wie künstlerische Fotografien und nicht zuletzt künstlerische Videoarbeiten. Das Spektrum der Arbeiten reicht vom ersten Hohentwiel-Stich des Matthäus Merian im 17. Jahrhundert, über die Landschafts- und Freilichtmalerei des Hohentwiel im 19. und frühen 20. Jahrhundert sowie die Kunst der klassischen Moderne bis hinein in die zeitgenössische Kunst.



Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung X