Bild zur Veranstaltung

Horst Eckert liest aus „Der Preis des Todes“

Fr 20.07.2018 , 19:30
Wo
Bibliotheken Singen - Carifé
August-Ruf-Str. 13Singen
Eintrittspreis
5 €
Veranstalter
Bibliotheken Singen

Den Anfang macht in diesem Jahr der „Großmeister des deutschen Polit-Thrillers“ (hr2-Kultur) Horst Eckert. Er liest am 20.07. aus seinem neuesten Kriminalroman„Der Preis des Todes“. Als der Bundestagsabgeordnete Christian Wagner erhängt in seiner Berliner Wohnung aufgefunden wird, glaubt Sarah Wolf, Moderatorin einer politischen TV-Talkshow und Wagners Ex-Geliebte, nicht an Selbstmord. Unterdessen wird an einem See bei Düsseldorf die Leiche einer jungen Frau gefunden. Kommissar Paul Sellin findet heraus, dass Johanna Kling kurz vor ihrem Tod mit Christian Wagner in Kontakt stand. Was hatte die 28-jährige Menschenrechtsaktivistin mit dem Politiker aus Berlin zu schaffen? Sellin muss den Mord aufklären, koste es, was es wolle. Denn er ist schwer krank, und dieser Fall könnte sein letzter sein…

Horst Eckert, 1959 in Weiden/Oberpfalz geboren, studierte Politische Wissenschaft und arbeitete fünfzehn Jahre als Fernsehjournalist. 1995 erschien sein Debüt „Annas Erbe“. Seine Romane wurden in viele Sprachen übersetzt und mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Friedrich-Glauser-Preis für den besten Kriminalroman.

Info und Vorverkauf:

Städtische Bibliotheken, August-Ruf-Str. 13, 78224 Singen, Tel. +49(0)7731/85-292, bibliotheken@singen.



Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung X