Kompetenzförderung (KF) mit Musik an der Grundschule

KF findet 1 Mal wöchentlich 45 Minuten in einer Randstunde (d.h. 1. oder 5. bzw. 6. Stunde) in Absprache mit der Schule statt.

Unterricht und Unterrichtsinhalte werden in in enger Absprache und/oder Kooperation mit der Lehrkraft in Anlehnung an das Fach Mensch-Natur-Kultur festgelegt.

Bisher: seit 2010 SBS (Singen-Bewegen-Sprechen) im Kindergarten, gefördert vom Land BW.

In Singen bis dahin an 6 Kindergärten.

Aufgrund der durchweg sehr positiven Bewertung des Konzepts seitens der Erzieher, Musiklehrer und Eltern wurde von der Stadt Singen beschlossen, KF als Anknüpfungsangebot in den 1. Klassen der Grundschulen ab Oktober 2012 neu anzubieten.

  • Kosten: 10 Monate á 10 Euro
  • Gruppengröße: 10 Kinder
  • Der Beginn kann je nach Schule variieren (1.10./15.10./01.11.)
  • Eine regelmäßige Teilnahme ist wichtig für den Erfolg 

Mit dem Förderangebot wird nachweislich der Übergang von Kiga/Kita zur Schule erleichtert.
 

Was macht „Kompetenzförderung“ so erfolgreich? 

  • positive Stimmung
  • positive Gruppenatmosphäre
  • hohe Aufnahmebereitschaft
  • spielerische Vermittlung, keine „klassische Lernsituation“
  • unmerkliche Persönlichkeitsbildung
  • emotionale und kognitive Bereiche werden vernetzt und ganzheitlich gefördert
      

Weitere positive Effekte: 

  • gestärktes Selbstbewusstsein
  • Öffnung anderen gegenüber
  • Sich darstellen in der Gruppe:
    • zurückhaltende Kinder werden aktiver
    • aktive Kinder lernen Rücksicht
  • diszipliniertes Verhalten
  • hohe Konzentrationsfähigkeit
  • Freude
  • Zusammenhalt in der Gruppe
  • Ausgleich unterschiedlicher (musikalischer) Bildungserfahrungen der Kinder bei der Einschulung (Kinder mit und ohne SBS, Kinder mit und ohne FE, neue Kinder)
  • Einbringung inhaltlicher Elementen, die der Kern- bzw. Ergänzungsbereich der Grundschule nicht oder nur andeutungsweise abdecken kann als optimale Ergänzung zum „normalen“ Klassenunterricht
  • Belebung des musischen Bereichs durch eine Musikfachkraft
  • ungewöhnlich gute Sprachentwicklung (Musik rhythmisiert, ordnet, kanalisiert und führt so zum Abbau von Sprachhemmungen) 

Mit Hilfe der Musik können positive Entwicklungsansätze unbewusst und spielerisch ganzheitlich angeregt und gefördert werden. KF ersetzt keinen Instrumentalunterricht.

Kompetenzförderung ist sowohl als Anknüpfung an SBS im Kindergarten als auch für „Neueinsteiger“ geeignet.

Im Juni 2013 hat sich der Gemeinderat der Stadt Singen einstimmig für die Fortsetzung in der 2. Klasse ausgesprochen. Diese startet aktuell am 1. Oktober 2013 an den Grundschulen.  

pdf-iconFlyer zur Kompetenzförderung mit Anmeldeformular
   


Fortführung in der 2. Klasse

Grundausbildung mit allgemein musikalischen Inhalten: 
HÖREN-AUSPROBIEREN-INFORMIEREN

  • Musik (bewusst) hören
  • über Musik nachdenken
  • Musik erfinden
  • Musik in Bewegung umsetzen
  • Erlernen von Liedern (Liedbegleitung, Liedaufbau)
  • Körper als Instrument (Körperpercussion, Metrum/Rhythmus, Geschicklichkeits- und Lockerungsübungen)
  • Sprachübungen: Silbenspiele, Wortketten, Sprachrhythmus
  • Geschichten in Musik umsetzen: Rollenverteilung mit Instrumentenauswahl 

 
Instrumentenkarussell:

Vertiefung und Erweiterung der oben genannten Inhalte. Erlernen konkreter musikalischer Parameter wie Notennamen, Notenlängen, Dynamik, Phrasierung, Artikulation usw. in Grundzügen.

Kennenlernen und Ausprobieren von mehreren vorher festgelegten Musikinstrumenten. Vermittlung erster Spieltechniken, um die Entscheidung für ein Instrument vorzubereiten. 

pdf-iconAnmeldung Grundschulklasse 2
 


Fortführung in der 3. Klasse

Kompetenzförderung mit Instrumenten in Kleingruppen für 4 bis 6 Kinder je nach verfügbarem Angebot

pdf-iconAnmeldung Grundschulklasse 3


Fortführung in der 4. Klasse

Kompetenzförderung mit Instrumenten in Kleingruppen für 4 bis 6 Kinder je nach verfügbarem Angebot

Download pdfAnmeldung Grundschulklasse 4